TomTom Start 52 Test

TomTom Start 52

  • 5 Zoll Display
  • Sehr guter Preis
  • Beliebte Wahl als Einsteiger Navi
  • Halterung ist mit dabei

Das TomTom Navi Start  52 bietet dir eine Menge Funktionen für einen guten Preis an. Damit inbegriffen sind Karten-Updates und viele weitere Features wie auch ein Fahrspurassistent. Auch die Bildschirmgröße mit 5 Zoll ist groß genug um alles klar sehen zu können.

    Display

    Das Display bietet dir 5 Zoll, was 13cm entspricht. Diese Größe ist im Normalfall perfekt geeignet für Leute mit normal guten Augen. Auch wenn du eine Brille trägst, wirst du keine Probleme haben.
    Schön hierbei ist auch, dass der Display fast den ganzen Platz einnehmt und nicht noch viel außen herum mit dabei ist. Dadurch ist das Navi relativ kompakt und behindert die Fahrsicht wenig bis hin zu gar nicht.
    Die Buttons haben auch alle eine gute Größe bekommen und wie die meisten Navis kannst du näher an die Straße heranzoomen.
    In den meisten Testberichten, sprechen sie sogar davon, dass bei Sonnenstrahlung der Display Inhalt noch gut sichtbar ist. Dies ist in vielen Fällen sehr praktisch.

    Bedienung

    Auch wenn ich es dir nicht empfehle, kann es durchaus sein, dass du das TomTom Start 52 Navi während der Fahrt benutzt. Aus diesem Grund ist eine gute Bedienung ein muss, und dies wird auch sehr gut umgesetzt. Das Navi ist sehr benutzerfreundlich und es gibt nur wenig zu beklagen.
    Es besitzt ein Touchdisplay, welches auf Druck reagiert. Anders wie bei anderen Geräten kannst du das TomTom auch mit Handschuhen bedienen. Dadurch entsteht auch eine gewisse Freiheit.
    Des weiteren kannst du den Bildschirm auch noch relativ gut bei Sonneneinstrahlung sehen, was die Bedienung erleichtert. Auch sind die Zeichen mehr als groß genug und sollten dir so keine Probleme bereiten.

    Funktionen

    Das TomTom Start 52 bietet dir genauso wie viele Navis ein paar wichtige Funktionen, welche ich dir jetzt nennen werde.
    Als erstes gibt es eine Geschwindigkeitsanzeige. Diese ist nicht immer hundertprozentig richtig, da oft viele Schilder über die Zeit ausgetauscht werden. Du kannst also nicht komplett darauf verzichten, dir die Schilder in der Umgebung anzuschauen. Im Normalfall sind sie allerdings richtig und bieten dir so eine gute extra Hilfe, solltest du kurz unaufmerksam gewesen sein und nicht wissen wie viel du fahren darfst.
    Weiter geht es mit dem Ziel. Hier wird dir gesagt, wie lange du ungefähr noch bis zu deinem Ziel brauchst. Sollte sich nichts ergeben auf deiner Strecke, sind die Berechnungen oft sehr gut.
    Während deiner Fahrt kann dir auch noch angezeigt werden, wo die nächste Tankstelle ist und auch wo du eine Ruhepause machen kannst. Diese Funktion schätze ich wirklich sehr, da ich ein Fan von kurzen aber schönen Pausen bin. Einfach ein bisschen die Frische Luft genießen.
    Bevor ich dir jetzt gleich noch weiter unterhalb ein paar weitere Funktionen vorstelle, gibt es noch eine, welche man allerdings eh fast überall findet. Und zwar wird dir mit einem Pfeil angezeigt, in welche Richtung du abbiegen musst und wie weit es noch bis zum Abbiegen ist. Die Angabe zur Entfernung, kannst du auf verschiedenste Weise nutzen. Gerade als ich noch nicht so viel Erfahrung mit dem Auto hatte, konnte ich damit abschätzen wann ich blinken muss und langsamer fahren sollte.

    Fahrspurassistent

    Der TomTom Start 52 bietet dir auch einen Fahrspurassistent, welche dir durchaus helfen kann. Sie zeigt dir an, welche Fahrspur du nehmen musst. Damit gibt es keine Verwechslung und du biegst nicht aus versehen zu früh oder spät ab. Auch wird damit das Risiko minimiert, dass du noch kurzzeitig schnell die Spur wechseln musst, weil du auf der Falschen bist. Aus eigener Erfahrung, kann ich nur bezeugen, wie nützlich es ist ein Navi zu besitzen, welche diese Funktion unterstützt.

    Lebenslang Karten-Updates

    Gerade wenn du lange was von deinem Navi haben willst, ist dieses Feature ein muss. Damit wird dir garantiert, dass du deine Karten immer aktualisieren kannst über deinen PC. Vorteil davon ist, dass die Schilder aktualisiert werden und auch die neu gebauten Straßen hinzukommen. Der Anbieter TomTom spricht auch davon, dass die Karten jede Saison aktualisiert werden, was ein wirklicher Vorteil ist. Was ich auch schon gesehen haben, dass du nach einer Weile für neue Karten zahlen musstest. Aus diesem Grund ist diese Funktion auf Lebensdauer mehr als nützlich und spart dir Geld.

    Radarkameras

    Die Regierung wird weniger Geld verdienen und du wirst sparen. Genau dies kannst du dir dadurch erhoffen. Die Radarkamera zeigt dir an, wann ein Radar dar ist und macht dich auf die Geschwindigkeit dort aufmerksam. Natürlich gibt es immer noch eine Anzahl an Radars, welche nicht mit dabei sind, aber trotzdem sind es nun weniger auf die du aufpassen musst. Dadurch sinkt dein Risiko geblitzt zu werden und du kannst dein gespartes Geld für schönere Dinge ausgeben. Einziger Nachteil dieser Sache ist, dass du diesen Service nur drei Monate nutzen kannst ohne was dafür zu zahlen.

    Zubehör

    Wenn du nur das Navi bekommen würdest, wärst du wahrscheinlich nicht zufrieden oder?
    Schließlich musst du es ja auch an dein Auto festmachen. Dies wird dir durch eine Halterung ermöglicht, welche ohne Probleme anzubringen ist. Auch gibt es noch ein Ladekabel, welches du am besten durchgehen benutzen solltest. Damit wird garantiert, dass das Navi nicht während der Fahrt ausgeht.

    Preisvergleich

    Beim TomTom Start 52 Preisvergleich, habe ich zwei Kriterien für dich bewertet. Zuallererst war mir wichtig, wie es vom Preis her mit anderen vergleichbaren Modellen abschneidet.
    Hier war ich sehr positiv überrascht und kann dir versichern, dass es eine der besten für das Geld ist. Es gibt zwar noch weitere welche gleich gut sind für den Preis, besser sind sie allerdings meiner Meinung nach nicht.
    Der zweite Punkt war die Preis zur Leistung. Auch hier kann ich nichts beklagen. Du kriegst eine Menge an cooler Funktionen und auch das Display ist groß genug. Dazu gibt es sogar noch eine Halterung und das ganze kostet dann gerade mal etwas mehr als 100 Euro. Viel billiger kannst du hier fast nicht mehr werden, wenn du nicht auf wichtige Features verzichten willst.

    Testberichte

    Für diesen Test habe ich mir auch noch ein paar Testberichte angeschaut und diese miteinander verglichen. Dabei war es mir wichtig, zu schauen was die meisten darüber sagen. Nach meiner Recherche kam ich zu dem Punkt, dass das TomTom Start 52 Navi durchwegs positiv bewertet wird. Dies liegt oft an seinen Funktionen in Kombination mit seinem guten Preis. Auch noch oft erwähnt wird sein schönes Design, welches gut für viele Autos passt.

    Bewertung

    Wenn noch meine persönliche Bewertung interessiert, für den ist das hier. Es ist sozusagen eine andere Form eines Fazits. Ich muss sagen, das TomTom Start 52 ist gut gelungen. Überzeugt hat mich vor allem der Preis, da es viele Leute wie auch mich gibt, welche einfach nicht so viel Geld daheim rumliegen haben und froh sind um jeden Euro den sie sparen. Auch die Bedienung war mir wichtig, da ich selber oft sehr chaotisch bin und mal an der falschen Kreuzung herausfahre. Das einzige was mich stört ist nur, dass die Radarkameras nur drei Monate umsonst angezeigt werden. Meiner Meinung nach, hätten sie diese lebenslang umsonst machen sollen.

    Recent Content