Skip to main content

GeForce GT 730 Test

Im heutigen Beitrag geht es um die MSI GeForce GT 730.

Sie überzeugt vor allem mit ihrem Preis, wobei du hierfür auch Abstriche bei der Leistung machen musst.

VorteileNachteile
Preislich sehr gut
Performance fehlt an manchen Stellen
60 Hz bei Full HD
keine 4k Unterstützung
Sehr Leise

Welches Modell bringt die beste Performance

Es gibt 2 unterschiedliche Versionen auf dem Markt. Die eine Version besitzt über 2GB RAM und die andere ganze 4GB RAM.

Wie du dir wahrscheinlich schon denken kannst, ist es die 4GB Version nach der du Ausschau halten musst.

Im Vergleich zu der Performance sind die 4GB RAM sogar  noch einigermaßen Zeitgemäß und die meisten nicht so Grafik aufwendigen Spiele kommen damit gut aus.

Welche GT 730 bietet das beste Design

Im Normalfall, kostet die Grafikkarte mit dem besten Design auch am meisten. Ich war ein bisschen verwundert, dass dies hier nicht so ist.

Zum besten Design gehört natürlich, dass sie von einem Lüfter angetrieben wird. Der Lüfter hätte meiner Meinung nach etwas größer ausfallen können, da es allerdings einer der wenigen Modelle war, welche einen Lüfter besitzen, musst du dich damit zufrieden geben.

Ein weiterer Nachteil ist, dass nur die 2GB Version mit Lüfter angeboten wird, solltest du also die volle Performance wollen, wirst du aufs schöne Design verzichten müssen.

Welche MSI GT 730 Modelle sind die leisesten?

Um dir diese Frage zu beantworten, musste ich nicht wirklich die verschiedenen Grafikkarten testen, da von Werk aus viele der Modelle passiv gekühlt werden. Heißt für dich, sobald sie Passiv gekühlt werden, entstehen absolut keine Geräusche.

Ist dies also ein wichtiger Faktor für dich, musst du aufpassen dass sie keinen Lüfter besitzt sondern nur Kühlrippen.

Die Kühlrippen geben die Wärme ab, ohne dass die Wärme von dem Lüfter weiterbefördert wird. Vorteil hiervon ist ihre Lautstärke, Nachteil ist allerdings, dass sie nicht so effektiv sind wie mit Lüfter.

Für die GeForce 730 ist dies allerdings kein Problem, da sie von Haus aus nicht viel Wärme erzeugt.

Welche Grafikkarte ist die billigste

Eine der am häufigsten gestellten Fragen ist, mit welcher GT 730 man am günstigsten Fährt. Der Wunsch nach der billigsten Version ist durchaus berechtigt, denn wirklich jeder Euro mehr daheim kann nicht schaden.

Aus diesem Grund habe ich mir die verschiedenen Modelle alle angeschaut und eins rausgesucht, welches unter 60€ kostet.

Eine billigere findest du zu diesem Zeitpunkt leider nicht, allerdings fährst du mit dieser schon wirklich gut

Dabei ist nun wichtig zu erwähnen, auch wenn sie die billigste ist, wird an Ausstattung nicht gespart. Wie auch die anderen Modelle besitzt sie 3 Ausgänge und auch ihre Passive Kühlung ist gut.

Welche Ausgänge werden unterstützt?

Um zuerst alle HDMI Fans zu beruhigen, HDMI ist natürlich mit an Bord. Dazu kommen noch zwei weitere häufig genutzte Anschlüsse. Zum einen ist VGA mit dabei und zum anderen noch DVI.

Sollte sich nun jemand überlegen seine zwei Bildschirme an die Grafikkarte anzuschließen, kann hierfür ein grüner Daumen gegeben werden.

Sie ist stark genug um zwei Bildschirme gleichzeitig zu bewältigen.

Wie es mit 3 Bildschirmen aussieht weiß ich nicht, ich denke allerdings dass sie auch dies bewältigen sollte.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *