FritzBox 6590 Test

Wenn du auf der Suche nach dem High End Gerät schlichtweg für deinen Kabel Anschluss bist, wird dir die AVM FritzBox 6590 sicherlich eine Freude beraten.

VorteileNachteile
1733 MBit/s bei 5Ghz
kein USB 3.0
800 MBit/s bei 2,4 GHz
hoher Preis
Telefonanlage/DECT
Bis zu 1760 MBit/s empfangbar
Schickes Design

Basis Informationen

Bevor du dich nun aufmachst und direkt die FritzBox kaufst, kann es sicherlich nicht schaden noch die ein oder anderen Informationen zu bekommen. Da diese allerdings sehr Umfangreich sind, und nicht unbedingt notwendig sind für den normalen Verbraucher, nehme ich das Fazit nun schon vorneweg und bringe dir die Informationen danach.

Fazit

Die FritzBox 6590 ist ein wirklicher allrounder und unterstützt wirklich alle Funktionen die du dir von einem Router wünschen kannst. Da es derzeit nichts besseres auf dem Markt gibt, kannst du sie dir mit einem gutem Gewissen kaufen.

Empfang vom Anbieter

Je nachdem bei welchem Anbieter du bist, kannst du sehr hohe Datenraten über das Kabel empfangen und genau da kommt die Fritz 6590 ins Spiel. Sie wird dafür sorgen, dass du bis zu 1760 MBit/s empfangen kannst, was im Normalfall mehr als ausreichen ist.

Dabei schreibt AVM selber, dass der Kabelanschluss für alle gängigen Anbieter verfügbar ist, was in der Regel eigentlich fast alle abdeckt.

WLAN Datenraten

Auch was die WLAN Geschwindigkeit angeht, lässt sich die Fritz Box sehen, so kann sie bis zu 1733 MBit/s bei 5GHz und bis zu 800 MBit/s bei 2,4 GHz verwenden.

Mit dieser Kombination, kannst du nicht nur problemlos alle deine Spiele spielen, du könntest währenddessen sogar noch ein paar Livestreams machen. Auch für die Leute, welche sich jetzt denken OK und jetzt, kann die FritzBox 6590 überzeugen. Denn mit diesen Geschwindigkeiten, kannst du dir deine eigenen HomeServer problemlos aufbauen und ruckeln beim Video anschauen gehört auch der Vergangenheit an.

Dies macht sie auch geeignet für mehrköpfige Familien, da es da durchaus mal schnell einen Absturz geben konnte wenn zu viele Mitglieder im Internet surfen.

LAN-Übertragungsrate

Um auch wirklich das letzte bisschen Tropfen Geschwindigkeit aus der Box zu holen, welches nicht mal mit WLAN erreicht wird, stellt AVM auch noch 4 LAN-Anschlüsse bereit, welche alle jeweils Datenraten von bis zu 1 GBit/s unterstützen.

Mit geeigneten Switches könntest du diese 4 LAN-Anschlüsse sogar noch erweitern und eine riesige Gaming Party oder was anderes schönes veranstalten.

Im Normalfall, reichen die 4 Anschlüsse aber sowieso mehr als genüge.

Wenn man solche LAN-Anschlüsse testet, wird man wirklich überrascht sein, wie schnell Daten über die FritzBox transportiert werden können.

Telefon/DECT

Wie es sich für einen Router dieser Preisklasse auch gehört, besitzt er eine Unterstützung für die diversen Telefonie arten, damit dein Telefon auch reibungslos läuft. So besitzt er 2 analoge Anschlüsse, an die du zum Beispiel ein analoges Telefon oder ein Anrufbeantworter anschließen kannst. Es gibt aber auch die Option ein Fax dran zuhängen.

Als nächstes kommt dann noch ein Anschluss für ISDN, für dein Telefon oder deine Telefonanlage.

Im Gerät intern verbaut ist noch eine DECT-Analge, mit der du bis zu 6 DECT-Telefone verbinden kannst.

DECT-Telefone sind gerade dann nützlich, wenn das Telefon von der FritzBox weit entfernt ist und du natürlich gerne auf ein so weitreichendes Kabel verzichten würdest, da sie komplett ohne Kabel laufen.

Des weiteren, kannst du im Betriebssystem alles Einstellen, zum Beispiel wie genau deine Telefone funktionieren sollen. Am Anfang kann es vielleicht etwas schwieriger werden sich zurechtzufinden, denn auch ich habe mich am Anfang eher schwer getan. Da es aber zahlreiche Online Videos gibt, welche dir helfen können, wirst du immer dein Ziel erreichen.

Solltest du dein Problem dann allerdings immer noch nicht gelöst haben, kannst du mir gerne schreiben und ich schaue wie ich dich unterstützen kann.

USB-Anschlüsse

Hier kommt leider der Teil, bei dem ich nicht nur Pluspunkte vergeben kann, sondern mir eher die Frage stelle ob sie dass nicht besser hättem bewerkstelligen können.

Und zwar stellen sie zwar 2 USB Anschlüsse bereit, doch aus mir unbekannten Gründen, sind diese nicht USB 3.0

Gerade für jemanden wie mich der immer gerne seinen USB Stick als HomeServer benutzt, muss hier leider mit Performance Einbußen gerechnet werden.

Da die Geschwindigkeit allerdings immer noch passabel ist und auch sonst die Funktionen einfach der Hammer sind, werde ich dieses mal drüber weg schauen, aber es war mir trotzdem wichtig euch darüber zu informieren.

Weitere technische Daten

Zum Schluss kommen jetzt noch ein paar der nicht so wichtigen aber trotzdem erwähnenswerten Produktdaten für dich.

Das Gerät wiegt grob 1,5 Kilo und besitzt einen Prozessorkern.

Dazu hat es noch 4 x 4 WLAN AC + N

Zubehör

Wie es auch nicht anders zu erwarten war, kriegst du nicht nur die FritzBox 6590, sondern es werden auch noch weitere Kleinigkeiten mitgeschickt.

So kommt es mit einem 1,5 Meter Koaxialkabel und einem 1,5 Meter LAN-Kabel. Des weiteren kommt noch ein RJ12/TAE Adapter, die Installationsanleitung und auch ein Netzteil ist natürlich mit an Bord.

Software

Wie es nicht anders zu erwarten war, besitzt das neueste Modell natürlich auch die neueste Fritz Software, damit du auch wirklich nur das Beste vom Besten bekommst.

Mit dieser Software, kannst du diverse Sachen einstellen, so z.B. wann die FritzBox 6590 an und ausgeschaltet werden soll und noch einiges mehr.

Testberichte von anderen Seiten

Diese vielen wirklich durchwegs positiv aus und mehr als in diesem Artikel wurde auch nie erwähnt. Manchmal sogar weniger, so war es für andere scheinbar ohne Relevanz, dass er kein USB 3.0 unterstützt.

Im großen und ganzen, gab es deswegen jede Menge 1er und 2er von den verschiedenen Testseiten für die AVM FritzBox 6590.

Es gibt also nicht nur von mir, sondern auch von den anderen einen fetten Daumen nach oben für diesen gelungenen Router.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.